Experts External DPO Marc Nina Alexandros Amina Marijam Frank Pia Tobias Experts External DPO Marc Nina Alexandros Amina Marijam Frank Pia Tobias

Datenschutz-as-a-Service

Externer Datenschutz- beauftragter

  • Geprüfter & zertifizierter DSGVO-Experte
  • Branchenspezifische Datenschutzexpertise
  • Persönliche und individuelle Beratung

Was ist eigentlich ein externer Datenschutzbeauftragter?

Der externe Datenschutzbeauftragte ist ein Datenschutzexperte, der nicht direkt im Unternehmen arbeitet, sondern als externer Dienstleister hinzugezogen wird. Ein externer Datenschutzbeauftragter weist aufgrund seiner Ausbildung und Erfahrung hohe Expertise im Datenschutzrecht auf und füllt die Rolle des Datenschutzbeauftragten (DSB) vollumfänglich aus.

Dabei beraten externe Datenschutzbeauftragte die Geschäftsführung in allgemeinen Fragen des Datenschutzes und schulen alle Mitarbeiter. Weiterhin prüft der externe Datenschutzbeauftragte die technische und organisatorische Umsetzung des Datenschutzes im Unternehmen und führt die Kommunikation mit den zuständigen Datenschutzbehörden durch. Die Zusammenarbeit mit einem externen Datenschutzbeauftragten ist für gewöhnlich günstiger, effektiver und einfacher.

Laut DSGVO Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sind folgende Unternehmen zur Bestellung eines DSB verpflichtet:  

  • Unternehmen, bei denen mindestens 20 Personen dauerhaft mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten beschäftigt sind
  • Unternehmen, deren Kerntätigkeit die systematische Verarbeitung personenbezogener Daten ist
  • Unternehmen, die besonders sensible personenbezogene Daten verarbeiten

Weitere Informationen zum Aufgabenbereich eines externen Datenschutzbeauftragten, seinen Vorteilen und Tipps zur Zusammenarbeit finden Sie in diesem Artikel.

Externer oder interner Datenschutzbeauftragter – Was ist der Unterschied?

Grundsätzlich ist die Tätigkeiten eines Datenschutzbeauftragten, egal ob  intern oder extern, die gleiche. Die wichtigsten Unterschiede beziehen sich auf die Faktoren Kosten, Stellung, Akzeptanz und Haftung. 

Kosten

In der Regel ist die Zusammenarbeit mit einem externen DSB deutlich günstiger als eine interne Lösung. Die Kosten für einen externen Datenschutzbeauftragten beginnen, je nach Umfang der datenschutzrechtlichen Anforderungen, bereits bei 175 Euro im Monat und sind klar planbar. 

Der interne Datenschutzbeauftragte hingegen verursacht neben seiner regulären Vergütung auch Kosten für Aus- und Weiterbildung sowie mögliche Ausfallzeiten. 

Stellung

Ein interner DSB genießt einen besonderen Kündigungsschutz. Bei seiner Bestellung muss zudem gewährleistet werden, dass kein Interessenskonflikt zwischen dem Amt des Datenschutzbeauftragten und sonstigen betrieblichen Verpflichtungen entsteht.

Der externe Datenschutzberater kann  hingegen durch seine Unabhängigkeit Neutralität gewährleisten. Auch die Kündigung ist weitaus einfacher: Ein Dienstleistungsvertrag regelt die Laufzeit der Zusammenarbeit. 

Akzeptanz

Als zertifizierter Datenschutzexperte mit einschlägiger Ausbildung und hohem Fachwissen genießt ein externer Datenschutzbeauftragter sehr hohe Akzeptanz im Unternehmen. Eine Stellung, die für einen internen Datenschutzbeauftragten oft nicht erreichbar ist. 

Haftung

Wenn ein interner Datenschutzbeauftragter im Rahmen seiner Tätigkeit Fehler macht, bleibt  das volle Haftungsrisiko in der Regel im Unternehmen und wird von der Geschäftsführung getragen. Ein externer Datenschutzbeauftragter übernimmt dagegen normalerweise einen Teil der Haftung und ist gegen mögliche Schäden versichert, insofern diese aus seiner Beratung hervorgehen. Das Haftungsrisiko für das Unternehmen sinkt also je nach Vertragsgestaltung erheblich.

Internal vs external DPO Internal vs external DPO

Wir sind bereits externer Datenschutzbeauftragter für...

userlane Canon Veganz

...und auch

Ledvance Demodesk MyPoster

Das passende Leistungspaket für Ihre Bedürfnisse - ab 175 €/Monat*

Was kostet ein externer Datenschutzbeauftragter?

Mit welchen Kosten müssen Unternehmen bei der Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten rechnen? 

Die wesentlichen Faktoren, die die Kosten eines externen Datenschutzbeauftragten bestimmen sind: 

  • Die Größe und/oder Branche des jeweiligen Unternehmens.
  • Der Umfang der Datenverarbeitung, der ebenfalls maßgebend für die Kosten eines externen Datenschutzberaters ist.

Die Kosten für einen externen Datenschutzbeauftragten beginnen bei etwa 175 Euro pro Monat, können aber je nach Umfang der relevanten Faktoren auch mehrere hundert oder tausend Euro betragen. 

Die Kosten für einen internen Datenschutzbeauftragten sind in der Regel deutlich höher und werden unter anderem durch folgende Faktoren bestimmt:

  • Regelmäßige Aus- und Weiterbildung
  • Der regelmäßige Lohn für die ursprüngliche, als auch die Tätigkeit als interner DSB

Da bei einem externen Datenschutzbeauftragten nur die Dienstleistungskosten zu tragen sind, sind die Kosten meist geringer und die Lösung effektiver als die interne Variante. Zudem werden externe Lösungen oft als Paket zu monatlichen Festpreisen angeboten, was eine hohe Transparenz und Planbarkeit gewährleistet. 

Eine detaillierte Aufschlüsslung der Kosten für einen internen vs. externen DSB nach Unternehmensgröße und Datenschutzanforderungen finden Sie in diesem Artikel. 

Jason Ramadani, HR Business Partner, COMBERA GmbH

"Ein wichtiger Punkt war das sehr transparente und strukturierte Preismodell. Die Kosten für eine externe Lösung mit DataGuard sind für ein mittelständisches Unternehmen, wie wir es sind, niedriger und wesentlich besser kalkulierbar, als es der Aufbau geeigneter interner Ressourcen wäre."

Jason Ramadani, HR Business Partner, COMBERA GmbH

Zufriedenheits-Garantie

Mit unseren Standardpaketen starten Sie sorgenfrei durch und überzeugen Sie sich selbst von unserer Leistung. Dank unserer 100 Tage Zufriedenheitsgarantie bieten wir Ihnen die Möglichkeit, problemlos innerhalb der ersten 100 Tage zu kündigen, falls Sie nicht mit unserem Angebot zufrieden sein sollten. Die Zufriedenheitsgarantie ist abhängig von Ihrem Leistungspaket.

Worauf sollten Sie bei der Auswahl eines externen Datenschutzbeauftragten achten?

Auf der Suche nach dem passenden externen Datenschutzbeauftragten gibt es ein paar Kriterien zu beachten: 

  • Hat der externe DSB eine entsprechende Ausbildung?
  • Kann er relevante Erfahrung vorweisen?
  • Hat er bekannte Referenzen aus Ihrer Branche?
  • Verfügt er über ein großes, interdisziplinäres Team und kann so Kollegen zurate ziehen und ständige Verfügbarkeit garantieren? 
  • Hat er wichtige Soft-Skills wie gute Kommunikation und interdisziplinäres Arbeiten?
  • Kann er ausgezeichnete und belegte Expertise durch Zertifikate von TÜV, DEKRA oder der GDD vorweisen?
  • Sind die Preise des externen DSB transparent dargelegt und bietet er Pakete mit eindeutig definierten Festpreisen an?
  • Verfügt er über KI-basierte Tools, die Prozesse automatisieren und so die Zusammenarbeit fördern?

Dies sind nur einige von vielen anderen Fragen die Sie sich stellen sollten bevor Sie sich für einen externen Datenschutzbeauftragten entscheiden. Unsere kostenlose Checkliste stellt Ihnen die Kriterien nochmal übersichtlich dar. 

Welche Aufgaben übernimmt ein externer Datenschutzbeauftragter?

Der Aufgabenbereich eines Datenschutzbeauftragten ist umfangreich und bringt viele Aufgaben und Pflichten mit sich. Die folgende Übersicht zeigt die Kernaufgaben eines DSB:

  Kommunikation mit den Behörden
Der externe Datenschutzbeauftragte arbeitet eng mit der entsprechenden Aufsichtsbehörde zusammen und fungiert als Anlaufstelle für sämtliche Fragen, die mit der Datenverarbeitung zusammenhängen. 

  Maßnahmen bei einer Datenpanne
In allen datenschutzrechtlichen Belangen übernimmt der externe Datenschutzbeauftragte die Vertretung des Unternehmens nach außen. Bei Datenpannen berät er die Geschäftsführung bezüglich möglicher Maßnahmen. Liegt ein meldepflichtiger Datenschutzverstoß vor, muss dieser innerhalb von 72 Stunden nach Bekanntwerden an die zuständige Datenschutzbehörde gemeldet werden. Dies ist dann zwar nicht die Aufgabe des DSB sondern des Verantwortlichen, allerdings unterstützt der DSB und steht bei Rückfragen jederzeit zur Verfügung.
 

  Regelmäßige Mitarbeiterschulungen
Der externe Datenschutzbeauftragte baut die Datenschutzorganisation im Unternehmen auf und informiert regelmäßig über aktuelle Vorschriften. Er arbeitet eng mit den Beschäftigten zusammen, die personenbezogene Daten verarbeiten und sorgt in regelmäßigen Schulungen für den richtigen Umgang.
 

  Überprüfung des Schutzniveaus
Der externe Datenschutzbeauftragte überwacht alle Abläufe der Datenverarbeitung und sorgt dafür, dass entsprechende Datenschutzregularien eingehalten werden.
 

  Datenschutzdokumentation
Die DSGVO fordert an verschiedenen Stellen die Erstellung von Dokumentationen wie einer Datenschutz-Folgeabschätzung, der Datenschutzerklärung oder des Verzeichnisses von Verarbeitungstätigkeiten. Die Erstellung und konstante Aktualisierung dieser Dokumente liegt ebenfalls im Aufgabenbereich des DSB. 

Über die verschiedenen Datenschutzmaßnahmen und ihre Dokumentation haben wir bereits einige Artikel geschrieben:

Eine Checkliste aller Datenschutzdokumente, die in der DSGVO Erwähnung finden, können Sie hier herunterladen.

Externer Datenschutzbeauftragter-as-a-Service – Was ist das?

Wir bieten Ihnen „Datenschutz-as-a-Service“ an. Was bedeutet das?

  • Unseren Service zeichnet das Zusammenspiel aus persönlicher Online-Beratung und unserer webbasierten Plattform aus.
  • Unsere Datenschutz-Plattform dient als verlässliche Dokumentensammlung und vereint Bedarfsanalyse, Empfehlungen und Fortschrittsübersicht.
  • Die intelligente Plattform entwickelt sich ständig weiter und automatisiert mühsame Routineaufgaben. 

Nach einem virtuellen Datenschutzaudit mit branchenspezifischen Fragebögen erhalten Sie Ihre Datenschutzdokumentation und priorisierte Handlungsempfehlungen. 

Die durch die DSGVO verpflichtende Datenschutzschulung für alle Mitarbeiter bilden wir über unsere Academy ab. Die Academy ermöglicht interaktive Schulungen mit entsprechenden Teilnehmernachweisen für Ihre Mitarbeiter.  

Unser Team vereint Experten aus sämtlichen Branchen und Fachbereichen. Dadurch können wir Sie branchenspezifisch beraten und Ihnen einen persönlichen Ansprechpartner zur Seite stellen. 

Aktuell betreuen wir über 2.000 Kunden aus 430 Städten und vereinen über 150 Experten aus den Bereichen Recht, Wirtschaft & IT in unserem Team. 

In einem unverbindlichen Erstgespräch beantworten wir Ihnen gerne alle Fragen rund um DataGuard und unseren Service. Vereinbaren Sie ein kostenloses Erstgespräch und überzeugen Sie sich selbst. 

DPO-as-a-service DPO-as-a-service

Welche Datenpannen können im Unternehmen schnell auftreten?

Eine Datenpanne liegt dann vor, wenn personenbezogene Daten in den Zugriff von Menschen und Unternehmen geraten, die dazu keine Berechtigung haben und der Schutz der Daten somit nicht mehr gewährleistet ist. Datenpannen sind in jedem Unternehmen schnell möglich. Drei typische Fälle sind: 

Offene Mails

Noch immer einer der typischen Fehler: 
Bei einer Rundmail oder einem Newsletter wird die Empfängerliste in CC gesetzt. Jeder Empfänger sieht alle Adressdaten. Jeder einzelne Empfänger wird so in seinen Rechten verletzt.
 

Icon Mails

Personalausweiskopien

Einige Unternehmen machen Kopien von Ausweisdokumenten,
zum Beispiel Autovermietungen. Sollten diese im Anschluss nicht fachgerecht entsorgt werden, sondern möglicherweise frei einsehbar für andere sein, liegt eine grobe Datenpanne vor. Auch das offene Liegenlassen kann schon einen Verstoß bedeuten.
 

Icon Ausweis

Datenleck im Netz

IT-Lücken machen es möglich: Ganze Datensätze, versehen mit Adressdaten oder Zahlungsinformationen, sind öffentlich im Internet zugänglich. Eine Datenpanne, bei der die Anzahl von Geschädigten schnell ungeahnte Ausmaße annehmen kann.  Icon Datenleck
Why now-1

Welche Folgen drohen nach einem Datenschutzverstoß?

Bei Datenschutzverstößen gegen die DSGVO werden je nach Umfang und Sensibilität der betroffenen Daten erhebliche Bußgelder verhängt. Es drohen Strafzahlungen von bis zu 20 Millionen Euro oder von bis zur vier Prozent des weltweiten Jahresumsatzes aus dem Vorjahr. Als Bemessungsgrundlage für das Bußgeld dient der höhere der beiden Werte. Mildernd berücksichtigt wird erfahrungsgemäß, wenn ein Unternehmen verantwortungsbewusst mit dem Datenschutzverstoß umgeht, zum Beispiel, indem es diesen umgehend meldet.  

Zuständigkeit

Die zuständigen Behörden berücksichtigen bei einer Datenpanne alle Umstände der Datenschutzverletzung, sodass die Bußgeldobergrenze nur in Ausnahmefällen erreicht wird. Dennoch sind Bußgelder im fünf- bis sechsstelligen Bereich keine Seltenheit. Für jede Stadt gibt es eine zuständige Datenschutzbehörde und für jedes Bundesland einen Landesdatenschutzbeauftragten.

Haftung

Für eine Datenschutzverletzung haftet grundsätzlich der Verantwortliche. Bei einem internen Datenschutzbeauftragten ist die beschränkte Arbeitnehmerhaftung zu berücksichtigen, die bei einem externen Datenschutzbeauftragten nicht greift.

Neben den monetären Folgen einer Datenpanne führt das Bekanntwerden oft auch zu erheblichen Imageschäden und Vertrauensverlust bei Kunden.

Weitere Artikel zum Thema Datenschutzvertoß: 

Was sind die Vorteile eines externen Datenschutzbeauftragten?

Die Zusammenarbeit mit einem externen Datenschutzbeauftragten bringt viele Vorteile mit sich. Fachexpertise, Neutralität, Haftungsübernahme und planbare Kosten überzeugen so manches Unternehmen.

Stellung

Die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten ist die effektivste Möglichkeit, den rechtlichen Anforderungen gerecht zu werden. Eine hybride Lösung aus einem remote arbeitenden Datenschutzberaten und einer Software beginnt ab 175 € pro Monat – inkl. kompetenter fachlicher Beratung und der damit einhergehenden Sicherheit.

Ressourcenschonung

Besonders für kleine Unternehmen ist es wichtig, die eigenen Mitarbeiter möglichst wertschöpfend einzusetzen. Ein interner Datenschutzbeauftragter muss mehrere Stunden in der Woche für seine Arbeit als Datenschutzbeauftragter aufbringen, während ein externer Datenschutzbeauftragter keiner internen Personalressourcen bedarf.

Kosten

Grundsätzlich sind die Kosten für einen externen Datenschutzbeauftragten abhängig von Faktoren wie der Anzahl der Mitarbeiter und der Komplexität des Geschäftsmodells. Die Kosten für einen internen Datenschutzbeauftragten sind für gewöhnlich deutlich höher als die Kosten für einen externen Datenschutzbeauftragten.

Verfügbarkeit

Wie alle Mitarbeiter hat ein interner Datenschutzbeauftragter Urlaub, Krankheitstage und weitere betriebliche Verpflichtungen. Oft fehlt eine Vertretung. Das kann besonders bei Datenpannen oder dringenden Fragen ungemütlich werden. Ein externer Datenschutzbeauftragter ist hingegen immer verfügbar und Teil eines Teams, das allen datenschutzrechtlichen Anforderungen gerecht werden kann.

Kündigungsschutz

Während interne Datenschutzbeauftragte einen umfangreichen Kündigungsschutz genießen, ist die Zusammenarbeit mit einem externen Datenschutzbeauftragten deutlich flexibler. Im Rahmen des Vertrages kann dieser entsprechend den festgehaltenen Fristen gekündigt werden. Alternativ können Sie den Vertrag einfach auslaufen lassen.

Neutralität

Der Datenschutzbeauftragte darf nicht in Interessenskonflikte kommen. Interne Datenschutzbeauftragte haben weitere Aufgaben im Unternehmen, weshalb grundsätzlich die Möglichkeit von Interessenskonflikten besteht. Ein externer Datenschutzbeauftragter kann hingegen eine dauerhafte neutrale Haltung gewährleisten und Interessenskonflikte somit ausschließen.

Haftung

Bei dem Einsatz eines internen Datenschutzbeauftragten trägt die Geschäftsführung die volle Verantwortung für Verstöße gegen die DSGVO. Die Lösung eines externen Datenschutzbeauftragten verringert das Haftungsrisiko für Unternehmen, da dieser gegen Fehler aus seiner Beratung versichert ist.

Fachwissen

Ein externer Datenschutzbeauftragter ist zertifizierter Experte für den Datenschutz und durch ständige Weiterbildungen immer am Puls der Zeit. Bei der Wahl eines internen Datenschutzbeauftragten muss dieses Knowhow in zeit- und kostenintensiven Schulungen zunächst aufgebaut werden.

Akzeptanz

Ein externer Datenschutzbeauftragter erfährt bei den eigenen Mitarbeitern als außenstehender und unabhängiger Experte in der Regel mehr Vertrauen und eine höhere Akzeptanz als ein interner Datenschutzbeauftragter.

Ihre Journey mit DataGuard

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3
  • Schritt 4
  • Schritt 5
  • Schritt 6
  • Schritt 7

Erste Fragen & Kennenlernen

In einem unverbindlichen Telefonat beantworten wir all Ihre Fragen rund um DataGuard und unseren Service. Rufen Sie uns einfach an oder klicken Sie auf den roten Button „Angebot erhalten“ überall auf der Website.

Angebot anfordern
Illustration - 46

Ermittlung Ihres Bedarfs

Ein Experte stellt Ihnen in einem nächsten Telefonat gezielte Fragen zu Ihrem Unternehmen und zu Ihren Prozessen. So können wir Ihnen ein individuelles und maßgeschneidertes Angebot vorbereiten.

Angebot anfordern
Illustration - 79

Ihr betreuendes Team

Ist das Angebot unterschrieben, lernen Sie Ihre persönliche Ansprechperson und weitere Experten unseres Teams kennen. Diese werden Sie über unsere gesamte Partnerschaft hinweg fach- und bedarfsgerecht betreuen.

Angebot anfordern
Group 872

Virtuelles Datenschutzaudit

Im nächsten Schritt erhalten Sie Zugang zu unserer Datenschutz-Plattform – und damit zu branchenspezifischen Fragebögen. Haben Sie diese beantwortet, geht Ihr betreuendes Team die Antworten gemeinsam mit Ihnen durch.

Angebot anfordern
Illustration - 43

Ihre Datenschutzdokumentation

Nach Ermittlung des Datenschutzstatus Ihres Unternehmens erhalten Sie nach einer fachgerechten Bewertung Ihre gesamte gesetzlich verpflichtende Datenschutzdokumentation, inklusive Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten (VVT) – jederzeit in der Plattform abrufbar.

Angebot anfordern
Illustration - 23

Priorisierte Handlungsempfehlungen

Der Ist-Zustand ist dokumentiert – jetzt gilt es, den datenschutzrechtlichen Soll-Zustand zu erreichen. Dazu erhalten Sie priorisierte und klar verständliche Handlungsempfehlungen. Ihr betreuendes Team unterstützt Sie selbstverständlich bei der Umsetzung.

Angebot anfordern
Illustration - 34

Datenschutzkonform bleiben

Wir informieren Sie regelmäßig über relevante Gesetzesänderungen, unterstützen Sie bei der Erstellung und Prüfung von Auftragsverarbeitungsverträgen (AVV) und sorgen dafür, dass Sie auch bei sich ändernden Prozessen und Strukturen datenschutzkonform bleiben.

Angebot anfordern
Illustration - 35

Kundenstimmen

RightNow

„Starke Datenschutzpraktiken sind für ein Unternehmen ein gewichtiges Argument. Das Thema wird sehr ernst genommen. Und wenn es den Kunden am Herzen liegt, dann müssen sich auch die Unternehmen darum kümmern."

Ledvance Logo

„DataGuard hat uns nicht nur bei der konzernweiten Umsetzung der DSGVO unterstützt, sondern steht uns als externer Datenschutzbeauftragter tagtäglich mit Rat und Tat zur Verfügung. Dank unserer vertrauensvollen Zusammenarbeit fühlen wir uns umfassend betreut und im Hinblick auf die Anforderungen des Datenschutzes sehr gut aufgehoben."

Demodesk

„Was bei DataGuard wirklich den Unterschied macht, ist das Team aus branchenspezifischen Datenschutz- spezialisten. Sie sagen uns nicht nur, wie wir bestimmte Prozesse umsetzen sollen, sondern auch, warum sie so umgesetzt werden müssen – ein immenser Mehrwert für mein Team, das so für das Thema Datenschutz sensibilisiert wird.“

Darum sind wir der richtige Partner für Sie in Sachen Datenschutz

Zertifizierte Branchenexperten

Wir glauben an die Vorteile von digitaler Technologie. Wir wissen aber auch, dass besonders im Compliance-Bereich eine persönliche, pragmatische und bedarfsgerechte Betreuung unersetzbar ist.

Deshalb profitieren Sie bei uns nicht nur von einer Web-Plattform, sondern auch von der Kompetenz von über 100 branchenspezifischen Experten – gebündelt durch Ihren persönlichen Ansprechpartner. Individuell und auf Augenhöhe.

Angebot anfordern

Nikolaus Angster

Nikolaus AngsterSenior Privacy Tech Consultant

Privacy & Information Security Specialist

Datenschutzbeauftragter (TÜV), ISMS 27001:2013 Foundation (ICO)

Karriere

  • Management Consulting – Informationssicherheit und Datenschutz bei Capgemini Invent
  • Management Consulting – Cybersecurity & Risk bei KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
  • Special Enterprise Risks – Risikomanagement & Cyber Security bei Munich Re
Sophie Williamson

Sophie WilliamsonSenior InfoSec Consultant

Informationssicherheitsexpertin (M. Sc.)

ISO 27001 Lead Auditorin, ISO 9001 Lead Auditorin, TickIT+ Lead Auditorin

Karriere

  • Informationssicherheitsbeauftragte bei Capita
  • Relationship Managerin/Projektmanagerin mit exzellentem Kommunikationstalent bei ABN Amro Bank/Reuters
  • Spezialistin für den Aufbau von Informationssicherheits-Managementsystemen (ISMS) sowie die Entwicklung interner und externer Audit-Pläne und Informationssicherheits-Trainings
Mag. iur. Dzevad Mujezinovic, CIPP/E

Mag. iur. Dzevad Mujezinovic, CIPP/ESenior Privacy Consultant

Jurist

CIPP/E (IAPP), Datenschutzbeauftragter (ISO/IEC17024), ITIL® 4 Foundation

Karriere

  • Berater/Manager im Bereich IT Advisory (Datenschutzrecht) sowie Datenschutzbeauftragter der KPMG Gruppe in Österreich
  • Rechtsanwaltsanwärter/Associate im Bereich IP/IT/Datenschutzrecht bei Taylor Wessing e|n|w|c Natlacen Walderdorff Cancola Rechtsanwälte GmbH Wien
  • Gerichtspraxis am Oberlandesgericht Wien
  • Juristischer Mitarbeiter bei Schmelz Rechtsanwälte GesbR
  • Geschäftsführer bei LGP Legal Solution EWIV in Wien
  • Juristischer Mitarbeiter bei Lansky, Ganzger + partner Rechtsanwälte GmbH in Wien
Onur Turhan

Onur TurhanPrivacy Consultant

Wirtschaftsjurist

Datenschutzbeauftragter (TÜV)

Karriere

  • Privacy Consultant bei der DataCo GmbH
  • Werkstudent & Praktikant im Bereich Legal & Privacy bei der Egoditor GmbH
  • Praktikant als Wirtschaftsjurist bei der crea union GmbH – Schwerpunkt: Vertrags- und IT-Recht
René Schneider

René SchneiderSenior Privacy Consultant

Compliance Officer

Datenschutzbeauftragter (TÜV),
CIPP/E (IAPP)

Karriere

  • Legal Director & Senior IP Counsel bei Cognizant
  • Head of Legal European Research Center bei Huawei
  • Legal Counsel IP, Public & EU Projects bei Fraunhofer Gesellschaft
  • Legal Counsel bei HSE24 und E-Plus
Marijam Özdemir

Marijam ÖzdemirTeam Lead Privacy (SMB)

Volljuristin

Datenschutzbeauftragte (TÜV)

Karriere

  • Senior Legal Consultant/Senior Privacy Tech Manager
  • Rechtsanwältin für Datenschutz- und IT-Recht bei KINAST Rechtsanwälte
  • Vorträge und Schulungen zum Thema Datenschutz im Unternehmen
  • Zuständigkeit für die juristische und datenschutzrechtliche Weiterentwicklung einer Legal-Tech-Datenschutzsoftwarelösung
  • Rechtsanwältin für Wirtschaftsstrafrecht und Verwaltungsrecht
Dr. iur. Frank Schemmel

Dr. iur. Frank SchemmelPractice Lead International Privacy & Compliance

Promovierter Wirtschaftsjurist

Datenschutzbeauftragter (TÜV),
CIPP/E & CIPM (IAPP)

KARRIERE

  • Datenschutzspezialist und Legal Project Manager bei Allen & Overy LLP
  • Experte für Arbeitsrecht bei Gleiss Lutz Hootz Hirsch
  • Regelmäßige Dozenten-/Vortragstätigkeiten sowie Veröffentlichungen zum Thema Datenschutz und Compliance
Lisa Hoffmann

Lisa HoffmannPrivacy Consultant

Juristin

Datenschutzbeauftragte (TÜV DE, TÜV AT)

Karriere

  • In-house-Datenschutzbeauftragte bei der DataCo GmbH
  • Data Protection Consultant bei Hofer KG - International Management Holding
  • Implementierung der DSGVO in einem bekannten E-Commerce Unternehmen
  • Diverse Praktika bei Rechtsanwälten und österreichischen Gerichten
Ander Lozano Zurita

Ander Lozano ZuritaPrivacy Consultant

Jurist / LL. B.

Certified Information Privacy Professional/Europe (CIPP/E)

Karriere

  • Anwalt für Legal Tech, Unternehmens- und Finanzrecht, Beratung internationaler Klienten bei Kuri Breña, Sánchez Ugarte y Aznar, S.C. in Mexiko-Stadt (Mexiko)
  • Rechtsanwaltfachangestellter mit Fokus auf Versicherungsrecht bei der internationalen Anwaltskanzlei Hayaux & Goebel, S.C. in Mexiko-Stadt (Mexiko)
  • Beratung internationaler Unternehmen zu allen Datenschutzthemen
  • Recherche und Analyse zu internationalen Datenschutzgesetzen im Kontext internationaler Expansionen
Kyle Tackley

Kyle TackleyTeam Lead Privacy (UK)

Experte für Datenschutz & Informationssicherheit

Certified GDPR Practitioner (IBITGQ), CIPP/E (IAPP)

Karriere

  • Senior Privacy Consultant bei DataGuard
  • Globaler Datenschutzbeauftragter bei Alert Logic Inc.
  • Globaler Datenschutzbeauftragter bei PCM/Insight Enterprises
  • Erarbeitung, Einführung und Überwachung von Datenschutzprogrammen in internationalen Großunternehmen
  • Einführung von Sicherheits- und Datenschutz-Managementsystemen (gemäß ISO 27001 und ISO 27701) in Großunternehmen
Dr. Patrick Schweisthal

Dr. Patrick SchweisthalSenior Legal Counsel

Volljurist

Datenschutzbeauftragter (TÜV)

KARRIERE

  • 25 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt in eigener Kanzlei
  • Datenschutzrechtliche Betreuung von Industrie- und Konzernkunden
  • Experte für Datenschutz im öffentlichen Bereich
  • Aufsichtsratsmitglied bei Phoenix Solar AG
  • Rechtsanwalt bei Hottner, Zollner & Partner Steuerberatungsgesellschaft und bei Deutsche Allgemeine Treuhand AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Boris Otterbach

Boris OtterbachPrincipal Privacy

Jurist

Datenschutzbeauftragter (TÜV)

Karriere

  • Principal Privacy Consultant (KMU) bei DataGuard
  • Privacy Consultant bei DataGuard
  • Maßgebliche Mitentwicklung der DataGuard-Plattform (insbesondere Audit-Prozess)
  • Beratung von kleinen und mittleren Unternehmen zu allen Fragen des Datenschutzes
  • Juristische Beratung zur datenschutzkonformen Softwareentwicklung
  • Kundenberater bei einem großen Finanzdienstleister
Kathrin Riez

Kathrin RiezHead of Privacy (Corporate)

Juristin

Zertifizierte Datenschutzbeauftragte

Karriere

  • Senior Legal Manager bei The Boston Consulting Group
  • Corporate Counsel/Group Data Protection Officer bei Sanrio Co. Ltd.
Lukas Mehl

Lukas MehlSenior Privacy Consultant

Wirtschaftsjurist

Datenschutzbeauftragter (TÜV)

Karriere

  • Account Manager in einer US-amerikanischen Konzerntochter in Irland
  • Beschäftigter in der Legal- & Compliance-Abteilung bei einem der Weltmarktführer im Bereich Hightech-Elektronik und digitale Medien
  • Rechtswissenschaftliches Forschungsstudium in den Bereichen Compliance, IT und Datenschutzes an der University of Applied Sciences in Hof
  • Rechtswissenschaftliches Studium mit Schwerpunkt auf dem Gebiet des Wirtschafts- und Gesellschaftsrechts an der University of Applied Sciences in Mainz
Malte Rowe

Malte RoweSenior Privacy Consultant

Business Specialist

Datenschutzbeauftragter (TÜV), IT-Grundschutzpraktiker (BSI)

Karriere

  • Data Protection Manager bei flaschenpost SE
  • Data Protection Manager bei Durstexpress KG
  • Datenschutzberater bei Lohn24 Datenschutzgesellschaft mbH
Laurin A. P. Maran

Laurin A. P. MaranSenior Privacy Consultant

Jurist

Karriere

  • Beratung nationaler und internationaler Konzerne zu allen Fragen im Bereich Datenschutz und IT-Recht
  • Datenschutzspezialist und Senior Associate bei der Alix Frank Rechtsanwälte GmbH in Wien
  • Blogger zum Thema Datenschutzrecht
Rebeka Bosnjak

Rebeka BosnjakPrivacy Consultant

Volljuristin

Karriere

  • Privacy Consultant
  • Referendariat am Oberlandesgericht München, Abschluss zweites juristisches Staatsexamen
Wojciech Kleta

Wojciech KletaSenior Privacy Consultant

Volljurist

Datenschutzbeauftragter (TÜV)

Karriere

  • Jurist für ein Compliance-Projekt bei Deloitte Integrity Services in Berlin
  • Jurist bei diversen Anwaltskanzleien mit wirtschaftsrechtlichem und verbraucherrechtlichem Tätigkeitsschwerpunkt
  • Juristischer Mitarbeiter bei einem polnischen Industrieunternehmen
Dr. Hans-Georg Schaefer

Dr. Hans-Georg SchaeferSenior Privacy Consultant

Volljurist

Experte für Datenschutzrecht

Karriere

  • General Legal Counsel bei Unit4 mit Schwerpunkt Datenschutz und IT-Recht
  • Rechtsanwalt und Partner bei Weitnauer Rechtsanwälte
  • Rechtsanwalt bei Freshfields Bruckhaus Deringer LLP
  • Rechtsreferendariat bei Clifford Chance
  • Rechtsreferendariat beim Oberlandesgericht München
Lucian-Gabriel Burcea (LL.M.)

Lucian-Gabriel Burcea (LL.M.) Senior Privacy Consultant

Jurist & Datenschutzbeauftragter

CIPP/E (IAPP)

Karriere

  • Datenschutzbeauftragter & DSGVO-Berater bei Moore Kingston Smith LLP
  • Data Privacy Analyst bei OneTrust
  • Mitarbeiter in der Abteilung für Streitbeilegung bei Rose&Rose Solicitors LLP
Nikolaus Angster Nikolaus Angster
Sophie Williamson Sophie Williamson
Mag. iur. Dzevad Mujezinovic, CIPP/E Mag. iur. Dzevad Mujezinovic, CIPP/E
Onur Turhan Onur Turhan
René Schneider René Schneider
Marijam Özdemir Marijam Özdemir
Dr. iur. Frank Schemmel Dr. iur. Frank Schemmel
Lisa Hoffmann Lisa Hoffmann
Ander Lozano Zurita Ander Lozano Zurita
Kyle Tackley Kyle Tackley
Dr. Patrick Schweisthal Dr. Patrick Schweisthal
Boris Otterbach Boris Otterbach
Kathrin Riez Kathrin Riez
Lukas Mehl Lukas Mehl
Malte Rowe Malte Rowe
Laurin A. P. Maran Laurin A. P. Maran
Rebeka Bosnjak Rebeka Bosnjak
Wojciech Kleta Wojciech Kleta
Dr. Hans-Georg Schaefer Dr. Hans-Georg Schaefer
Lucian-Gabriel Burcea (LL.M.) Lucian-Gabriel Burcea (LL.M.)

Finden Sie die Preise für Ihre Branche heraus Fordern Sie noch heute Ihr Angebot an

Lernen Sie DataGuard kennen

Fordern Sie noch heute Ihr Angebot an

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Datenschutz, Informationssicherheit und Compliance aus einer Hand
  • Individuelle Beratung durch qualifizierte Experten – ganz ohne Fachjargon
  • Zeitsparende Technologie zur Automatisierung repetitiver Aufgaben
  • Faire und transparente Preise für optimale Planbarkeit und Budgetierung

Über 2.500 zufriedene Kunden vertrauen unserer bequemen Rundumlösung

Canon  Logo Contact Hyatt Logo Contact Holiday Inn  Logo Contact Unicef  Logo Contact Escada Logo Contact Veganz Logo Contact Fressnapf  Logo Contact Völkl Logo Contact Arri Logo Contact K Line  Logo Contact

Lernen Sie DataGuard kennen

Fordern Sie noch heute Ihr Angebot an

Ihre Vorteile im Überblick

  • Benennung eines externen Datenschutzbeauftragten
  • Audit Ihrer Datenverarbeitungsvorgänge
  • Unterstützung rund um AV-Verträge, VVT, TOM, Schulung, u.v.m.
  • Personalisierte Betreuung durch Ihren Ansprechpartner 
  • Skalierbar für KMU und Konzerne
  • 100+ Experten aus den Bereichen Recht, Wirtschaft & IT

Über 2.500 zufriedene Kunden vertrauen unserer bequemen Rundumlösung

Canon  Logo Contact Hyatt Logo Contact Holiday Inn  Logo Contact Unicef  Logo Contact Escada Logo Contact Veganz Logo Contact Fressnapf  Logo Contact Völkl Logo Contact Arri Logo Contact K Line  Logo Contact

Lernen Sie DataGuard kennen

Fordern Sie noch heute Ihr Angebot an

Ihre Vorteile im Überblick

  • Externer Informationssicherheitsbeauftragter (ISB) oder Expertenbetreuung auf Augenhöhe
  • Persönlicher Ansprechpartner
  • Vorbereitung auf Ihre Zertifizierung nach ISO 27001 & TISAX®️
  • 100+ Experten aus Recht, Wirtschaft & IT
 

Über 2.500 zufriedene Kunden vertrauen unserer bequemen Rundumlösung

Canon  Logo Contact Hyatt Logo Contact Holiday Inn  Logo Contact Unicef  Logo Contact Escada Logo Contact Veganz Logo Contact Fressnapf  Logo Contact Völkl Logo Contact Arri Logo Contact K Line  Logo Contact

Lernen Sie DataGuard kennen

Jetzt Angebot anfragen

  • Proaktive statt reaktive Unterstützung
  • Erstellung der wichtigsten Dokumente und Richtlinien
  • Umfassendes Compliance-Management
  • Mitarbeiterschulungen
  • Digitales Compliance-Management-System
  • Beratung durch erfahrene Branchenexperten

Über 2.500 zufriedene Kunden vertrauen unserer bequemen Rundumlösung

Canon  Logo Contact Hyatt Logo Contact Holiday Inn  Logo Contact Unicef  Logo Contact Escada Logo Contact Veganz Logo Contact Fressnapf  Logo Contact Völkl Logo Contact Arri Logo Contact K Line  Logo Contact

Lernen Sie DataGuard kennen

Jetzt Angebot anfragen

  • Einhalten der EU-Whistleblower-Richtlinie
  • Digitales Whistleblowing-System
  • Einfache und schnelle Implementierung
  • Zentrale Datenquelle
  • Sicher und gesetzeskonform
  • Klares und transparentes Reporting

Über 2.500 zufriedene Kunden vertrauen unserer bequemen Rundumlösung

Canon  Logo Contact Hyatt Logo Contact Holiday Inn  Logo Contact Unicef  Logo Contact Escada Logo Contact Veganz Logo Contact Fressnapf  Logo Contact Völkl Logo Contact Arri Logo Contact K Line  Logo Contact

Jetzt Termin vereinbaren

ODER RUFEN SIE UNS AN:(089) 8967 551 000