6 Min

Penetration Testing Services

Sind Ihre sensiblen Daten wirklich sicher? Penetrationstests sind unerlässlich, um Schwachstellen aufzudecken und Cyberangriffe zu verhindern.

In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie über diese entscheidende Cybersicherheitspraxis wissen müssen. Wir erklären die verschiedenen Arten von Penetrationstests, ihre Funktionsweise und die Vorteile, die sie bieten. Außerdem geben wir Ihnen wertvolle Tipps zur Auswahl des richtigen Penetrationstest-Anbieters für Ihre Bedürfnisse.

Penetrationstests helfen dabei, Schwachstellen in Netzwerken, Anwendungen und Systemen zu identifizieren. Zu den Arten von Penetrationstests gehören Netzwerk-, Webanwendungs-, Mobil-App-, drahtlose Netzwerk- und Social-Engineering-Tests. Die Auswahl des richtigen Dienstleisters erfordert die Berücksichtigung von Faktoren wie Erfahrung, Methodik, Reputation und Kosten.

 

Was ist Penetrationstest?

Penetration Testing, oft abgekürzt als Pen Testing, ist ein simulierter Cyberangriff auf Ihr Computersystem, um auf mögliche Schwachstellen zu überprüfen, unter Berücksichtigung von Richtlinien aus Methodologien wie OWASP, PTES und OSSTMM.

Penetration Testing spielt eine wichtige Rolle bei der Verbesserung des Sicherheitsniveaus von Organisationen, indem Schwachstellen in ihrer Cyberinfrastruktur proaktiv identifiziert werden. Diese Praxis gewährleistet, dass potenzielle Bedrohungen erkannt werden, bevor bösartige Angreifer sie ausnutzen können, wodurch das Risiko von Datenverstößen und anderen Cyberzwischenfällen reduziert wird.

Durch die Anpassung an anerkannte Rahmenwerke wie OWASP, PTES und OSSTMM folgt Penetration Testing standardisierten Verfahren und bewährten Methoden. Diese Methodologien bieten strukturierte Richtlinien für die Durchführung von Tests, die Analyse der Ergebnisse und die Berichterstattung über im Testprozess gefundene Schwachstellen.

 

Warum ist Penetration Testing wichtig?

Die Durchführung von Penetrationstests ist entscheidend für die Sicherheit und Integrität Ihrer Systeme und Daten und hilft Organisationen, Compliance-Standards wie ISO 27001, DSGVO und CREST-Zertifizierungen einzuhalten.

Durch die Durchführung von Penetrationstests können Unternehmen Schwachstellen in ihren Netzwerken, Anwendungen und Infrastrukturen identifizieren, bevor Cyberkriminelle sie ausnutzen. Dieser proaktive Ansatz hilft nicht nur bei der Sicherung sensibler Informationen, sondern gewährleistet auch eine starke Verteidigung gegen potenzielle Cyberbedrohungen.

Im Kontext der regulatorischen Anforderungen spielt Penetration Testing eine wichtige Rolle bei der Demonstration der Einhaltung von Branchenstandards und -rahmenbedingungen. Die Erfüllung von Vorschriften wie der DSGVO und Zertifizierungen wie CREST zeigt ein Engagement für den Datenschutz und bewährte Verfahren im Bereich der Cybersicherheit.

Im Wesentlichen dient Penetration Testing als präventive Maßnahme zur Stärkung der Sicherheitspositionen und zur wirksamen Risikominderung.

 

 

Was sind die Arten von Penetrationstests?

Penetrationstest-Services sind vielfältig und können an verschiedene Bedürfnisse angepasst werden, wobei führende Anbieter wie Redscan und Rapid7 spezialisierte Arten wie Netzwerk-, Webanwendungs-, Mobile App-, drahtlose Netzwerk- und Social Engineering-Penetrationstests anbieten.

Netzwerk Penetrationstests

Netzwerk-Penetrationstests umfassen die Bewertung der Netzwerkinfrastruktur, um Schwachstellen und potenzielle Angriffsvektoren zu identifizieren, oft unter Verwendung von Tools wie Metasploit. Es ist unerlässlich, Penetrationstests durchzuführen, um die Sicherheit eines Netzwerks zu gewährleisten und potenzielle Cyberangriffe zu verhindern.

Durch die Nutzung von Tools wie Metasploit können Sicherheitsexperten reale Cyberangriffe simulieren, um Schwachstellen im Netzwerksystem zu identifizieren. Das Ziel des Netzwerk-Penetrationstests besteht darin, die Strategien bösartiger Hacker in einer kontrollierten Umgebung zu replizieren, um Sicherheitslücken zu erkennen und zu beheben.

Webanwendungs-Penetrationstests

Webanwendungs-Penetrationstests konzentrieren sich darauf, Sicherheitsschwachstellen in Webanwendungen zu identifizieren und den OWASP-Richtlinien zu folgen, um eine umfassende Abdeckung sicherzustellen.

Durch die Durchführung gründlicher Penetrationstests können Unternehmen proaktiv Schwachstellen identifizieren, die bösartige Hacker ausnutzen könnten, um sensible Daten zu kompromittieren oder Dienste zu stören. Durch Befolgung der OWASP-Empfehlungen können Organisationen Risiken im Zusammenhang mit üblichen Sicherheitslücken wie SQL-Injektion, Cross-Site-Scripting und unsichere direkte Objektverweise mindern.

Die OWASP-Richtlinien bieten einen strukturierten Ansatz zum Testen von Webanwendungen und bieten Entwicklern und Sicherheitsfachleuten einen Rahmen, um die Sicherheitslage ihrer Systeme zu bewerten und zu verbessern. Die Einhaltung dieser Richtlinien hilft beim Aufbau robuster Verteidigungen gegen sich entwickelnde Cyberbedrohungen und stellt sicher, dass vertrauliche Informationen vor unberechtigtem Zugriff geschützt bleiben.

Mobile App Penetrationstests

Mobile App Penetration Testing zielt darauf ab, Sicherheitslücken in mobilen Anwendungen aufzudecken und sicherzustellen, dass Daten und Funktionen vor potenziellen Bedrohungen geschützt sind.

Eine der einzigartigen Herausforderungen des Mobile App Penetration Testing liegt in der vielfältigen Natur der mobilen Plattformen, was von Testern erfordert, sich an verschiedene Betriebssysteme, Geräte und Netzwerkumgebungen anzupassen. Mobile Apps interagieren oft mit Backend-Servern, was zu Komplexitäten beim Testen des gesamten Ökosystems führt. Um diese Herausforderungen zu überwinden, nutzen Penetrationstester eine Kombination aus automatisierten Tools und manuellen Testtechniken.

Durch die Simulation von Angriffsszenarien aus der realen Welt können Tester Schwachstellen in den Abwehrmechanismen der App identifizieren und wertvolle Einblicke liefern, um Sicherheitsmaßnahmen zu stärken.

Drahtloses Netzwerk Penetrationstestung

Die Wireless Network Penetration Testing bewertet die Sicherheit von drahtlosen Netzwerken, identifiziert Schwachstellen und gewährleistet einen robusten Schutz vor unbefugtem Zugriff. Während des Prozesses des Wireless Network Penetration Testing setzen erfahrene Fachleute verschiedene Tools und Techniken ein, um reale Angriffe zu simulieren und die Verteidigungsmechanismen des Netzwerks zu bewerten.

Durch aktives Prüfen des Netzwerks auf Schwachstellen werden potenzielle Eintrittspunkte für Cyberbedrohungen identifiziert, sodass Organisationen diese Schwachstellen proaktiv beheben können. Diese umfassende Bewertung hilft Organisationen, ihr Risiko zu verstehen und ihre Sicherheitslage zu stärken.

Durch regelmäßige Durchführung von Wireless Network Penetration Testing können Unternehmen sich vor aufkommenden Bedrohungen schützen und die Integrität ihrer drahtlosen Infrastruktur gewährleisten. Letztendlich schützt dieser proaktive Ansatz nicht nur sensible Daten, sondern stärkt auch das Vertrauen der Kunden und die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben.

Soziale Engineering Penetrationstests

Die Social Engineering Penetration Testing konzentriert sich darauf, menschliche Schwachstellen auszunutzen, beispielsweise durch Taktiken wie Phishing, um die Wirksamkeit der Sicherheitsbewusstseins- und Schulungsprogramme einer Organisation zu bewerten.

Indem sie realistische Social Engineering-Angriffe simulieren, nutzen Experten Tester verschiedene Techniken, um Mitarbeiter dazu zu bringen, sensible Informationen preiszugeben oder unbefugten Zugriff zu gewähren. Diese Art von Tests hilft Organisationen dabei, Schwachstellen in ihrer Sicherheitsstruktur zu identifizieren, wie beispielsweise die Anfälligkeit der Mitarbeiter für Manipulation oder das Fehlen von Bewusstsein für potenzielle Bedrohungen.

Durch die Verwendung von Methoden wie Vorwänden, Tailgating oder Shoulder Surfing können Tester die Gesamtwiderstandsfähigkeit einer Organisation gegen Social Engineering-Angriffe einschätzen. Die Erkenntnisse aus solchen Tests können erheblich dazu beitragen, Sicherheitsrichtlinien und -verfahren zu verbessern, indem Bereiche hervorgehoben werden, die eine Verbesserung oder zusätzliche Schulungen erfordern.

Regelmäßige Social Engineering Penetration Tests helfen nicht nur dabei, Datenverluste zu verhindern, sondern fördern auch eine Sicherheitsbewusstseinskultur unter den Mitarbeitern und stärken letztendlich die Verteidigungsmechanismen einer Organisation.

 

Wie funktioniert Penetration Testing?

Penetration Testing ist ein mehrstufiger Prozess, der Planung und Vorbereitung, Scannen und Aufklärung, Ausnutzung und Schwachstellenanalyse sowie schließlich Berichterstellung und Empfehlungen umfasst, wobei jede Phase für eine umfassende Sicherheitsbewertung unerlässlich ist.

Planung und Vorbereitung

Die Planungs- und Vorbereitungsphase des Penetrationstests umfasst die Definition des Umfangs, der Ziele und der Ziele des Tests, um einen strukturierten und effektiven Ansatz sicherzustellen.

Das Festlegen klarer Ziele beim Penetrationstest ist entscheidend, um die spezifischen Schwachstellen zu verstehen, die behoben werden müssen. Die Definition des Umfangs hilft dabei, die Grenzen zu bestimmen, innerhalb derer der Test stattfinden wird, und stellt sicher, dass alle kritischen Systeme und Anwendungen einbezogen werden.

Eine gründliche Planung ermöglicht es, potenzielle Risiken zu identifizieren und dem Testteam die Entwicklung maßgeschneiderter Strategien für jedes Szenario zu ermöglichen.

Scannen und Aufklärung

Das Scannen und die Erkundung sind entscheidende Schritte im Penetration Testing und umfassen die Sammlung von Informationen über das Zielsystem, um potenzielle Einstiegspunkte und Schwachstellen zu identifizieren.

Während der Scanning-Phase werden Tools eingesetzt, um offene Ports, Dienste und Geräte im Zielsystem zu entdecken. Diese Informationen sind entscheidend, um die Architektur und potenzielle Schwachstellen zu verstehen.

Die Erkundung konzentriert sich hingegen auf die passive Informationsgewinnung, einschließlich Social Engineering, OSINT (Open-Source Intelligence) und Footprinting-Techniken, um Details über die Zielorganisation zu sammeln, ohne direkt mit ihr in Kontakt zu treten. Durch die Kombination dieser Techniken können Penetrationstester ein umfassendes Verständnis der Ziellandschaft gewinnen, bevor sie versuchen, Schwachstellen auszunutzen.

Ausbeutungs- und Verwundbarkeitsanalyse

Ausnutzung und Schwachstellenanalyse beinhalten die Verwendung von Tools wie Metasploit, um identifizierte Schwachstellen auszunutzen und die potenziellen Auswirkungen erfolgreicher Angriffe zu bewerten.

Die Verwendung von Tools ermöglicht es Cybersecurity-Profis, Schwachstellen in einem Netzwerk oder System zu überprüfen, um zu bestimmen, wie sie präzise ausgenutzt werden können. Diese Phase beinhaltet die Erstellung von Payloads, das Einrichten von Zuhörern und das Starten von Angriffen, um ein realistisches Szenario nachzubilden.

Durch die Ausführung dieser Aktionen gewinnen Sicherheitsanalysten wertvolle Einblicke in die Schwere und die Auswirkungen eines erfolgreichen Angriffs. Durch sorgfältige Prüfung können sie potenzielle Angriffsvektoren aufdecken, das Systemverhalten bei Ausnutzung verstehen und letztendlich die Verteidigung gegen ähnliche Bedrohungen in der Zukunft stärken.

Berichterstattung und Empfehlungen

Die abschließende Phase des Penetrationstests, Berichterstattung und Empfehlungen, umfasst die Dokumentation der Ergebnisse und die Bereitstellung umsetzbarer Empfehlungen zur Verbesserung der Sicherheit.

Eine der Schlüsselkomponenten eines umfassenden Penetrationstest-Berichts ist eine detaillierte Zusammenfassung der während der Bewertung entdeckten Schwachstellen. Dies beinhaltet eine eingehende Analyse der technischen und geschäftlichen Risiken, die mit jeder identifizierten Schwachstelle verbunden sind.

Klare und prägnante Beschreibungen der Ausnutzbarkeit und potenziellen Auswirkungen dieser Schwachstellen sind entscheidend, damit Organisationen ihre Bemühungen zur Fehlerbehebung effektiv priorisieren können.

Darüber hinaus sollte der Bericht auch die während der Bewertung verwendete Methodik umreißen und die von den Testern verwendeten Tools, Techniken und Verfahren im Detail beschreiben.

 

 

Was sind die Vorteile von Penetrationstests?

Penetrationstest-Services bieten zahlreiche Vorteile, darunter die Identifizierung von Schwachstellen, den Schutz sensibler Daten, die Gewährleistung der Einhaltung von Vorschriften sowie erhebliche Zeit- und Kostenersparnisse für Organisationen.

Identifizierung von Schwachstellen

Die Penetrationstests sind entscheidend für die Identifizierung von Schwachstellen und Sicherheitsschwächen innerhalb der Systeme einer Organisation und bieten ein klares Verständnis potenzieller Risiken.

Durch die Simulation von Angriffen aus der realen Welt ahmen Penetrationstests die Aktionen von bösartigen Hackern nach, um Schwachstellen in der Sicherheitsstruktur aufzudecken. Penetrationstests gehen über das bloße Scannen von Schwachstellen hinaus; sie tauchen tief in die Systeme und Anwendungen ein, um versteckte Sicherheitslücken aufzudecken, die von Cyberbedrohungen ausgenutzt werden könnten.

Durch einen systematischen Ansatz führen erfahrene Fachleute umfassende Bewertungen durch, um die Widerstandsfähigkeit der bestehenden Verteidigungsmechanismen zu beurteilen. Diese proaktive Testmethodik ermöglicht es Organisationen, im Bereich Cybersicherheit vorauszubleiben, Schwachstellen zu identifizieren und zu beheben, bevor sie von bösartigen Akteuren ausgenutzt werden können.

Schutz sensibler Daten

Der Schutz sensibler Daten ist ein Hauptvorteil von Penetrationstests, um sicherzustellen, dass persönliche und organisatorische Informationen gegen mögliche Verstöße sicher bleiben.

Penetrationstests spielen eine entscheidende Rolle bei der Identifizierung von Schwachstellen innerhalb eines Systems oder Netzwerks, bevor sie von bösartigen Akteuren ausgenutzt werden. Durch die Simulation von Angriffen in der realen Welt können Organisationen proaktiv ihre Sicherheitslage bewerten und etwaige Schwächen angehen, bevor sie kompromittiert werden.

Penetrationstests helfen Unternehmen, branchenspezifische Vorschriften und Standards einzuhalten, indem sie Sorgfaltspflicht bei der Sicherung sensibler Daten nachweisen. Dies steigert nicht nur das Vertrauen der Kunden, sondern mindert auch die finanziellen und reputationsbezogenen Risiken im Zusammenhang mit Datenverstößen.

Einhaltung von Vorschriften

Penetrationstests helfen Organisationen, die Einhaltung verschiedener Vorschriften wie ISO 27001 und DSGVO sicherzustellen, indem sie Sicherheitslücken identifizieren und beheben.

Die Einhaltung von regulatorischen Standards wie ISO 27001 und DSGVO erfordert von Organisationen, gründliche Bewertungen ihres Sicherheitsstatus durchzuführen. In diesem Zusammenhang spielt der Penetrationstest eine wichtige Rolle bei der Aufdeckung von Schwachstellen, die potenziell zu Datenschutzverletzungen oder Nicht-Einhaltung von Vorschriften führen könnten.

Durch die Simulation von Cyberangriffen in der realen Welt hilft der Penetrationstest Organisationen, ihre Verteidigungen proaktiv zu stärken und Schwachstellen zu beheben, bevor sie ausgenutzt werden können. Die Ergebnisse dieser Tests liefern wertvolle Erkenntnisse für Organisationen, um Sicherheitsmaßnahmen zu priorisieren und Ressourcen effektiv zuzuteilen.

Zeit- und Kostenersparnis

Penetration Testing kann zu erheblichen Zeit- und Kosteneinsparungen führen, indem Schwachstellen proaktiv identifiziert und behoben werden, bevor sie ausgenutzt werden können.

Durch regelmäßige Penetrationstests können Organisationen Schwachstellen in ihrem System erkennen und die Verteidigung stärken, um sicherzustellen, dass potenzielle Verstöße gestoppt werden, bevor sie eintreten. Dieser präventive Ansatz spart nicht nur Geld, das für teure Datenwiederherstellung und rechtliche Folgen nach einem Verstoß ausgegeben werden müsste, sondern verhindert auch Ausfallzeiten und Rufschäden, die mit Sicherheitsvorfällen verbunden sind.

Durch Investitionen in proaktive Sicherheitsmaßnahmen von Anfang an können Unternehmen die hohen Kosten für Notfallmaßnahmen und Compliance-Strafen vermeiden, die normalerweise nach einem erfolgreichen Cyberangriff folgen.

 

Wie wählt man den richtigen Anbieter für Penetrationstests aus?

Die Auswahl des richtigen Penetration Testing Dienstleisters, wie z.B. CrowdStrike oder Claranet, umfasst die Bewertung ihrer Erfahrung, Expertise, Methodik, Tools, Reputation, Referenzen, Kosten und Flexibilität, um sicherzustellen, dass sie Ihren spezifischen Anforderungen entsprechen.

Erfahrung und Expertise

Bei der Auswahl eines Penetration Testing-Dienstleisters ist es entscheidend, deren Erfahrung und Expertise zu bewerten, um sicherzustellen, dass sie über die notwendigen Qualifikationen und einen nachgewiesenen Erfolgsbilanz verfügen.

Dienstleister mit umfangreicher Erfahrung verstehen die Feinheiten verschiedener Umgebungen und Sicherheitsherausforderungen, was es ihnen ermöglicht, maßgeschneiderte Lösungen anzubieten, die Schwachstellen effektiv angehen. Eine starke Erfolgsbilanz deutet auf eine Geschichte erfolgreicher Bewertungen und Behebungen hin, die ihre Fähigkeit zeigen, zuverlässige Ergebnisse zu liefern. Qualifizierte Fachleute verfügen über das neueste Branchenwissen und Werkzeuge, um sicherzustellen, dass Ihr Unternehmen hochwertige Penetration Testing-Dienste erhält, die den Compliance-Standards entsprechen und die allgemeine Sicherheitslage verbessern.

Methodik und Werkzeuge

Die Methodik und Tools, die von einem Penetration Testing-Dienstleister verwendet werden, wie die Einhaltung der PTES- und OSSTMM-Richtlinien, sind entscheidende Faktoren für ihre Wirksamkeit.

Penetration Testing ist ein komplexer Prozess, der darin besteht, Schwachstellen in einem System oder Netzwerk zu identifizieren, um seine Sicherheitslage zu bewerten. Durch die Einhaltung branchenweit anerkannter Methoden wie PTES (Penetration Testing Execution Standard) und OSSTMM (Open Source Security Testing Methodology Manual) können Tester sicherstellen, dass ein systematischer Ansatz zur Aufdeckung potenzieller Schwächen verfolgt wird.

PTES bietet einen Rahmen für umfassende Bewertungen, einschließlich Aufklärung, Vulnerabilitätsscans, Ausnutzung und Berichterstattung. Andererseits konzentriert sich OSSTMM auf ein strategisches Modell, das Test-Szenarien und Ziele zur Erzielung umfassender Sicherheitsbewertungen darlegt.

Reputation und Referenzen

Die Überprüfung des Rufs und der Referenzen eines Penetration Testing-Dienstleisters kann wertvolle Einblicke in deren Zuverlässigkeit und Servicequalität liefern.

Die Überprüfung des Rufs eines Anbieters hilft einzuschätzen, wie sie von ihren Kunden und Kollegen in der Branche wahrgenommen werden. Positive Referenzen deuten auf zufriedene Kunden und erfolgreiche Projekte hin und zeigen die Erfolgsbilanz des Anbieters bei der Bereitstellung effektiver Lösungen. Andererseits können negative Bewertungen oder das Fehlen von Referenzen Bedenken hinsichtlich ihrer Fähigkeiten aufwerfen.

Kosten und Flexibilität

Die Berücksichtigung der Kosten und Flexibilität von Penetrationstest-Services ist entscheidend, um sicherzustellen, dass der gewählte Anbieter in Ihr Budget passt und sich an Ihre spezifischen Anforderungen anpassen kann.

Penetrationstests, oft als Pen-Test bezeichnet, sind ein entscheidender Aspekt zur Sicherung Ihrer digitalen Vermögenswerte. Dabei wird ein Cyberangriff auf Ihre Systeme simuliert, um Schwachstellen zu identifizieren, die von bösartigen Akteuren ausgenutzt werden könnten.

Durch die Bewertung der mit Penetrationstests verbundenen Kosten können Sie eine fundierte Entscheidung treffen, die nicht nur Ihre Daten schützt, sondern auch potenzielle finanzielle Risiken minimiert. Das Verständnis der Flexibilität, die verschiedene Serviceanbieter bieten, ermöglicht es Ihnen, den Testprozess an Ihre einzigartigen Anforderungen anzupassen und somit umfassenden Schutz vor sich ständig weiterentwickelnden Cybersicherheitsbedrohungen zu gewährleisten.

 

Dieser Artikel ist nur ein Ausschnitt. Mit DataGuard erhalten Sie einen kompletten Überblick über die Informationssicherheit

Ein digitales ISMS ist die Grundlage für ein effektives Cyber-Risikomanagement. Es bildet die Basis für alle Aktivitäten innerhalb der Informationssicherheit.

Und wir können Ihnen helfen, es aufzubauen – bereit loszulegen?

 

 
 

Häufig gestellte Fragen

Was sind Penetration Testing Services?

Penetration Testing Services sind eine Art von Cybersicherheitsdienst, der darin besteht, einen Angriff auf ein Computersystem, ein Netzwerk oder eine Webanwendung zu simulieren, um potenzielle Schwachstellen und Schwächen zu identifizieren. Dies hilft Organisationen, ihre Sicherheitsmaßnahmen zu bewerten und zu verbessern, um echte Cyberangriffe zu verhindern.

Warum sind Penetration Testing Services wichtig?

Penetration Testing Services sind wichtig, weil sie Organisationen dabei helfen, Sicherheitsschwachstellen zu identifizieren und anzugehen, bevor sie von echten Cyberangreifern ausgenutzt werden können. Dies hilft, Datenverletzungen, finanzielle Verluste und Schäden am Ruf einer Organisation zu verhindern.

Was ist der Prozess von Penetration Testing Services?

Der Prozess von Penetration Testing Services umfasst mehrere Schritte, einschließlich Planung, Aufklärung, Scannen, Ausnutzen, Berichterstattung und Behebung. Der erste Schritt besteht darin, den Umfang und die Ziele des Tests zu bestimmen, gefolgt von der Informationssammlung über das Zielsystem oder -netzwerk. Das Testteam verwendet dann verschiedene Tools und Techniken, um Schwachstellen auszunutzen und Zugriff auf das System zu erhalten, was dann dokumentiert und der Organisation zur Behebung gemeldet wird.

Welche Arten von Penetration Testing Services stehen zur Verfügung?

Es gibt verschiedene Arten von Penetration Testing Services, darunter Netzwerk-Penetrationstests, Webanwendungs-Penetrationstests, drahtlose Netzwerk-Penetrationstests, Social Engineering und physische Penetrationstests. Jede Art konzentriert sich auf einen bestimmten Bereich der Sicherheitsinfrastruktur einer Organisation und hilft, potenzielle Schwachstellen und Schwächen zu identifizieren.

Garantieren Penetration Testing Services 100% Sicherheit?

Nein, Penetration Testing Services garantieren keine 100%ige Sicherheit. Sie sollen potenzielle Schwachstellen identifizieren und Empfehlungen zur Verbesserung der Sicherheitsmaßnahmen geben. Es ist jedoch wichtig, dass Organisationen regelmäßig diese Tests durchführen, um Cyberbedrohungen einen Schritt voraus zu sein und ihre Sicherheitsmaßnahmen kontinuierlich zu verbessern.

Wie oft sollten Organisationen Penetration Testing Services nutzen?

Es wird empfohlen, dass Organisationen Penetration Testing Services mindestens einmal im Jahr durchführen, oder wann immer wesentliche Änderungen am System oder Netzwerk vorgenommen werden. Für Branchen mit hohem Risiko wie Finanz- oder Gesundheitswesen wird jedoch empfohlen, diese Tests häufiger durchzuführen, beispielsweise alle sechs Monate.

Über den Autor

DataGuard Insights DataGuard Insights
DataGuard Insights

[14:21] David Jaramillo DataGuard Insights bietet Expertenanalysen und praktische Ratschläge zu Sicherheits- und Compliance-Fragen, mit denen IT-, Marketing- und Rechtsexperten in verschiedenen Branchen und Organisationen konfrontiert sind. DataGuard Insights dient als zentrale Anlaufstelle für das Verständnis der Feinheiten der regulatorischen Landschaft und bietet Einblicke, die Führungskräften helfen, fundierte Entscheidungen zu treffen. DataGuard Insights konzentriert sich auf die neuesten Trends und Entwicklungen und liefert Fachleuten die Informationen, die sie benötigen, um sich in der Komplexität ihres Fachgebiets zurechtzufinden und sicherzustellen, dass sie immer informiert und ihrer Zeit voraus sind.

Mehr Artikel ansehen

Sprechen Sie unser Sales-Team an

Erfahren Sie, wie DataGuard Ihnen helfen kann.

Finden Sie heraus, wie unsere Datenschutz-, Informationssicherheits- und Compliance-Lösung Vertrauen stärkt, Risiken minimiert und Umsatz steigert.

  • bis heute 100% Erfolgsquote bei ISO 27001 Audits
  • 40% Reduzierung bei Gesamtbetriebskosten (TCO)
  • Eine skalierbare und einfach zu verstehende Web-Plattform
  • Praktisch umsetzbare Handlungsempfehlungen unserer Experten

Vertrauen von mehr als Kunden

Canon  Logo Contact Holiday Inn  Logo Contact Unicef  Logo Contact Burger King  Logo Contact Veganz Logo Contact Fressnapf  Logo Contact Völkl Logo Contact Arri Logo Contact Free Now  Logo Contact

Lernen Sie DataGuard kennen

Fordern Sie noch heute Ihr Angebot an

Ihre Vorteile im Überblick

  • Benennung eines externen Datenschutzbeauftragten
  • Audit Ihrer Datenverarbeitungsvorgänge
  • Unterstützung rund um AV-Verträge, VVT, TOM, Schulung, u.v.m.
  • Personalisierte Betreuung durch Ihren Ansprechpartner 
  • Skalierbar für KMU und Konzerne
  • 100+ Experten aus den Bereichen Recht, Wirtschaft & IT

Vertrauen von mehr als Kunden

Canon  Logo Contact Holiday Inn  Logo Contact Unicef  Logo Contact Burger King  Logo Contact Veganz Logo Contact Fressnapf  Logo Contact Völkl Logo Contact Arri Logo Contact Free Now  Logo Contact

Lernen Sie DataGuard kennen

Vereinfachung Ihrer Compliance-Prozesse

Ihre Vorteile im Überblick

  • Kontinuierliche Unterstützung auf Ihrem Weg zur Zertifizierung nach ISO 27001 und TISAX®️, sowie NIS2 Compliance
  • Profitieren Sie von persönlicher Beratung
  • Bauen Sie ein strukturiertes ISMS mit unserer InfoSec-Plattform auf
  • Automatische Erstellung verpflichtender Dokumente
Certified-Icon

100% Erfolgsquote unserer Kunden bei Audits nach ISO 27001

TISAX® ist eine eingetragene Marke der ENX Association. DataGuard steht in keiner geschäftlichen Verbindung zu ENX. Wir bieten lediglich Beratung und Unterstützung zur Vorbereitung auf das Assessment nach TISAX® an. Die ENX Association übernimmt keine Verantwortung für die auf der DataGuard-Website dargestellten Inhalte.

Vertrauen von mehr als Kunden

Canon  Logo Contact Holiday Inn  Logo Contact Unicef  Logo Contact Burger King  Logo Contact Veganz Logo Contact Fressnapf  Logo Contact Völkl Logo Contact Arri Logo Contact Free Now  Logo Contact

Lernen Sie DataGuard kennen

Jetzt Angebot anfragen

  • Proaktive statt reaktive Unterstützung
  • Erstellung der wichtigsten Dokumente und Richtlinien
  • Umfassendes Compliance-Management
  • Mitarbeiterschulungen
  • Digitales Compliance-Management-System
  • Beratung durch erfahrene Branchenexperten

Vertrauen von mehr als Kunden

Canon  Logo Contact Holiday Inn  Logo Contact Unicef  Logo Contact Burger King  Logo Contact Veganz Logo Contact Fressnapf  Logo Contact Völkl Logo Contact Arri Logo Contact Free Now  Logo Contact

Lernen Sie DataGuard kennen

Jetzt Angebot anfragen

  • Einhalten der EU-Whistleblower-Richtlinie
  • Digitales Whistleblowing-System
  • Einfache und schnelle Implementierung
  • Zentrale Datenquelle
  • Sicher und gesetzeskonform
  • Klares und transparentes Reporting

Vertrauen von mehr als Kunden

Canon  Logo Contact Holiday Inn  Logo Contact Unicef  Logo Contact Burger King  Logo Contact Veganz Logo Contact Fressnapf  Logo Contact Völkl Logo Contact Arri Logo Contact Free Now  Logo Contact

Jetzt Termin vereinbaren