Über welche Kompetenzen muss ein Datenschutzbeauftragter verfügen?

Viele Unternehmen entscheiden sich für das vermeintlich naheliegende, nämlich dafür, einen Mitarbeiter aus der eigenen Belegschaft zu benennen. Dies ist jedoch nicht ohne Weiteres möglich. Es gilt, einiges zu beachten.

Über folgende Kompetenzen muss ein Datenschutzbeauftragter verfügen:
– Genaue Kenntnis folgender Gesetze: DSGVO, BDSG, TMG, TKG
– Juristisches Verständnis
– Umfangreiche technische Fachkunde
– Kenntnis der IT-Grundschutzkataloge des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)
– Idealerweise entsprechende Zertifizierungen
– Zuverlässigkeit und persönliche Integrität

Angebot erhalten
089 442 550 - 62649